1958 bis 1960 (5)

September / Oktober 1960

NATO-Übung „Flashback“ vom 16.09.-05.10.1960

Am 16.09.60 08.00 Uhr Abfahrt der Kompanie aus der Kaserne in den Übungsraum Bargau. Um 11.30 Uhr wurde der Gefechtsstand im Gasthaus „Zum Hirsch“ bezogen. Die geforderten FFKb-Leitungen waren bis zum 19.09. gegen 16.30 Uhr fertiggestellt. Es wurden von der Kompanie 1210 FFKb-Längen eingebaut. Das war zugleich neuer Längen- und Einbaurekord.

Vom 23.09. – 26.09. war Übungsunterbrechung. Dies wurde von den Soldaten dazu genutzt, die schon bestehenden Freundschaften zu vertiefen und die noch fehlenden Privatquartiere zu beschaffen. Auch wurde gegen die Ortsmannschaft ein Handballspiel durchgeführt.

Am 26.09. wurden die zur Entlassung kommenden Soldaten unter Führung von KpFw Müller in den Standort zurück gebracht. Dort wurden sie ausgekleidet, untersucht und entlassen.

Die Übung war ein voller Erfolg und verlief ohne nennenswerte Vorkommnisse. Aufgrund der gezeigten Leistungen entschloß sich Hptm Gerhardt am 02.10. um 20.00 Uhr einen Manöverball zu veranstalten. Hier zeigte sich erst richtig, wie gut sich die Soldaten eingelebt hatten und was für herzliche Verhältnisse zwischen der Zivilbevölkerung und den Soldaten bestanden.

Sogar unser hoher Chef, Hptm Gerhardt, wurde von einer jungen Dame betreut und er bot ihr an, zu ihm doch „Wolfi“ zu sagen.

Der Ablauf des Abends stand unter der Regie von Lt Weber. Er brachte viel Schwung, Humor und Witze mit. Er wurde dafür mit einer kleinen, schwarzen Hexe belohnt, die sich als weibliches Wesen entpuppte und unter „Moni“ bekannt ist. Er hatte noch weitere Verehrerinnen, die er aber seinen Mitarbeitern überließ. Alles in allem, es war ein schöner Abend.

Am 05.10. verabschiedete sich die Kp mit einem Durchmarsch mit Gesang durch die Gemeinde. Der Dank der Bevölkerung war der reiche Blumensegen, mit dem die Fahrzeuge geschmückt wurden. Leider gab es beim Abschied auch einige Tränen im Kreise der weiblichen Bevölkerung.



1958 bis 1960 (4)
1958 bis 1960 (6)